Analysieren - Informieren - Beraten:

Das sind meine Kernkompetenzen. In allen Finanzfragen bin ich ein kompetenter Partner und lasse Sie gerne von meiner langjährigen Erfahrung profitieren.

Bei meinen Beratungen orientiere ich mich stets an modernsten Beratungstechniken und -strategien. Natürlich erörtere ich sämtliche Aspekte und Lösungen immer verständlich und praxisnah. Schließlich geht es um SIe, meine Kunden, und um Ihr Geld.

Informieren Sie sich hier online über meine Beratungsleistungen. 

Vorgehensweise der Fördermittelanalyse

Bilanzstruktur, Sicherheiten und Tilgungsvarianten bestimmen, wie bei der Fördermittelanalyse zu verfahren ist.

Meistens liegt der Schwerpunkt auf den kostengünstigen Fördermöglichkeiten. Unter dieser Primesse stellt sich die Fördermittelanalyse wie folgt dar:

1. Überprüfung auf EU-Förderung, da diese in der Regel auf dem Wege eines verlorenen, d.h.
    vom Unternehmen nicht zurückzuzahlenden Zuschusses gewährt wird.


2. Im nächsten Schritt sind die Fördermöglichkeiten aus der Regionalförderung zu  prüfen.       
    Hier spielt der Investitionsort die entscheidende Rolle. Je nach festgelegter Fördergebiets-
    kulisse kann eine Förderung durch einen Zuschuss oder stark verbilligte Darlehen erfolgen.


3. Abschließend werden die zinsverbilligten Darlehensprogramme auf Bundes- und auf
    Landesebene geprüft. So existieren häufig -je nach Bundesland- parallele
    Fördermöglichkeiten zu den Bundesprogrammen.


Bitte beachten Sie, dass nur die richtige Kombination der Programme eine maximale Kostenersparnis bewirkt.

Grundsätzlich sind auch die Sonderprogramme für die Bereiche Existenzgründung / Betriebsverlagerung, Umweltschutz und F&E / Innovation zu prüfen.

Meine Beratungsleistung umfasst hierbei

1. Analyse der bestehenden Finanzierungsstruktur


2. Machbarkeitsprüfung und Berechnung der formalen Fördervoraussetzungen, ggfls.
    erforderlicher Eigenmittel, förderfähiger Bemessungsgrundlagen, der Kumulierungs-
    vorschriften und Subventionswerte


3. Erarbeitung einer Finanzierungsstrategie unter Einbindung möglicher Bürgschaften
    und/oder Haftungsfreistellungen.
   
4. Aufbereitung von Unternehmensinformationen aus Banken- und Investorensicht


5. Ansprache geeigneter Finanzierungsgeber


6. Zielorientierte Verhandlungsführung bis zum Vertragsabschluss/Auszahlung der Mittel

 

© JMK FINANZCONSULTING Joachim M. KESSEL -Ihr unabhängiger Fördermittelexperte- | E-Mail: info@jmk-finanzconsulting.de Telefon: +49 (7144) 819527

to Top of Page